Kanzlei Katharina Matsch - Rechtsanwältin für Erbrecht und Vermögensnachfolge

Juristischer Rahmen
für Ihre wirtschaftlichen
und familiären Interessen

 

Bei Beratungen zur Vermögensnachfolge geht es um eine sichere und optimierte Übertragung Ihres Vermögens. Fragen des Schenkungs- und Erbschaftsteuerrechts sind dabei zu bedenken, sowie alle Aspekte des Grundstücks- und Gesellschaftsrechts. Das Erbrecht spielt hinein, weil Ansprüche Dritter beachtet werden müssen, die andernfalls später als Pflichtteilsberechtigte oder Miterben die gefundene Gesamtlösung zerstören könnten. Oder man sorgt vor und plant für den Erbfall den besonderen Liquiditätsbedarf ein.

Durch die hohen Pflegeplatzkosten heutzutage müssen auch Aspekte des Sozialrechts in die notwendigen Überlegungen mit einbezogen werden, damit nicht das verschenkte Grundstück wegen Verarmung des Schenkers zurückgeholt werden kann oder das Sozialamt in andere Ansprüche pfändet.

Mit Ihnen, gern auch gemeinsam mit Ihrem Vermögens- oder Steuerberater, kann ich ein Konzept entwickeln wie Sie Ihre Ziele erreichen können. Ob es letztlich auf ein Testament oder einen Erbvertrag oder Maßnahmen mit lebzeitigen Vermögensübertragungen oder einer Kombination aus beidem hinausläuft, wird sich im Einzelfall zeigen.

Da ein zentrales Ziel in der Vermögensnachfolge die Motivation der nächsten Generation ist, sollten die Vertreter der nächsten Generation frühzeitig in den Prozess der Vermögensnachfolge einbezogen werden. Denn nach meinen Erfahrungen kann nur eine Lösung, die von allen angenommen wird, weil sich aller Interessen darin wiederfinden, dieses Ziel erreichen und so auf lange Sicht Streit vermeiden. Die Methoden der Mediation können dazu beitragen.